Verkehr ist oft verkehrt

und egal wie es gemacht und geplant wird, jeden wird der verkehrte Verkehr nicht zufrieden stellen.

Im Moment wird diese Seite überarbeitet, falls es Probleme gibt liegt es an mir.

Verkehr ist ein Werkzeug, je besser es gewartet wird, umso besser kann damit gearbeitet werden. Die Mobilität ist eine Lebensgrundlage, nur wer mobil ist kann sein Leben so führen wie er es will. Kann dort arbeiten wo er will, den Beruf ausüben den er will. Kann die Mitarbeiter beschäftigen die zu seinem Betrieb passen.

Städte sind auf ihren Einzelhandel angewiesen. Einzelhandel lockt Menschen in die Stadt, Menschen bringen die Stadt zum leben.

Verkehr muss so gestaltet werden, dass die Menschen sich willkommen in der Stadt fühlen.

Eine Stadt wie Tuttlingen, mit etwa 34000 Einwohner ( Kernstadt Tuttlingen, 26.601 Einwohner ) und 21 000 Arbeitsplätzen ist darauf angewiesen das Menschen zum arbeiten nach Tuttlingen kommen. Nach Zahlen der Stadt sind es 12 000 Einpendler. Dazu noch die vielen Schüler und Lehrgangsteilnehmer die in Tuttlingen die Ausbildungsangebote wahrnehmen. Viele Arbeitsplätze fallen in der Kernstadt weg, Betriebe gehen in die Industriegebiete Gänsäcker, Gewerbepark Take-off, Industriegebiet Nord. Das alles erzeugt Verkehr.

Tuttlingen braucht Verkehr.

Verkehr muss sicher sein. Die Vision Zero, null Verkehrstote und Schwerverletzte, wird immer eine Vision bleiben. Wir können nur die Gefahren verringern. Wir müssen eine Balance finden zwischen Sicherheit und Notwendigkeit.

Nicht nur in Tuttlingen geht der Geist um, Verkehr muss vermieden werden. Gut ist nur Fußgänger, Radverkehr und Linienverkehr. Dann die guten Argumente, Umweltschutz, Feinstaub, Sicherheit, und wenn die Argumente ausgehen, kommt das DEFA*-Kind. Gerade das DEFA-Kind wird gerne genutzt wenn jemand Tempo 30 vor seinem Haus will. Nur spielt das Defa-Kind keine Rolle mehr wenn der Verkehr an Schulen vorbei geleitet, oder gar eine Schule an einer Hauptverkehrsstraße gebaut wird. Das DEFA-Kind kommt dann als Argument für eine neue Tempo 30 Zone. Wer sich mal die Gefährdung der Kinder im Landkreis ansehen will, hier ein Link.
Und auch die vorgestellte Unfallstatistik zeigt das es hier erfreulich wenige Unfälle gibt.

Unfälle sind zum großen Teil durch die Planung bedingt wie die Unfallserie am Kreisverkehr gezeigt hat.


*) defa-Kind     Das defa-Kind (de.etc.fahrzeug.auto) wird immer dann auf der Straße plaziert, wenn die Verkehrsituation brenzelig wird und einem gleichzeitig die Argumentation ausgeht (siehe auch Krietsch's Law).





counter.de